Startseite > ....Gesellschaft, Vereine > ….Nichts als die Wahrheit

….Nichts als die Wahrheit

18. November 2010

Es ist pure Theaterlust, jenes Gefühl, das Stefano Tarquini, Christiane Pircher, Christine Moser und Helmut Rechenmacher auf der Bühne versprühen. Am vergangenen Samstag war in der Aula der Handelsoberschule in Schlanders Premiere des Stücks „…. nichts als die Wahrheit“. Es ist eine gesellschaftskritische Komödie, die der Theaterverein Schlanders heuer unter die Zuschauerinnen und Zuschauer bringt. Auf der Bühne kommen die Regisseurin Daniela Montini Alber, Assistentin Elfriede Gruber und Nadja Senoner (Gesamtleitung) mit einer kargen Szenerie aus: wenige Kuben und wenige Banner. Totale Reduktion, auch weil sich vieles im imaginären Raum abspielt. Es sind insgesamt sieben Szenen, die Einblicke in die Wahrheit geben. Denn Wahrheit ist freilich ein dehnbarer Begriff und was für den einen die Wahrheit bedeutet, liegt für den anderen irgendwo dazwischen oder ganz weit weg. Auf jeden Fall wird mit jeder einzelnen Facette der Wahrheit, etwas Unwiderrufliches in Gang gesetzt, etwas einem Domino-Effekt gleich…

Die weiteren Aufführungstermine: Freitag, 19. November (20 Uhr), Samstag, 20. November (20 Uhr), Sonntag, 21. November (17 Uhr) und Dienstag, 23. November (20 Uhr), Reservierungen werden nach 17 Uhr unter 349 5465638 entgegengenommen.

 

 

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: