Startseite > .....Wirtschaft, Tourismus > Das Val Müstair ist um eine Attraktion reicher

Das Val Müstair ist um eine Attraktion reicher

24. Februar 2011

Schmuckes Zentrum für Langläufer und Schneeschuhwanderer direkt an der Abzweigung nach Lü

Die Rede  war ursprünglich von einem „Nordic Center Dario Cologna“, anlehnend an die Großerfolge unseres Champions. Im Nachhinein wurde der Name auf „Chamonna da sport“, „Sporthütte“ umbenannt, da diese nicht nur Treffpunkt für Langläufer, sondern für Wintersportler im Allgemeinen sein soll.

Das frühere Forsthaus der Gemeinden Tschierv-Fuldera-Lü, in Furom, direkt an der Abzweigung nach Lü gelegen, steht seit der Gemeindefusion leer. In Eigenarbeit und mit geringem finanziellen Aufwand entstand darin ein schmuckes, bescheidenes Zentrum für Langläufer und Schneeschuhwanderer. Der Wintersportler findet hier ein kleines Restaurant und eine Servicestation mit Laden von Grond-Sport aus Müstair. Das Leihsortiment umfasst  Skier, Langlaufschuhe, Schneeschuhe, Stöcke und Schlitten zu günstigen Tagesmieten. Auch für eine professionelle Skipflege ist in der Hütte gesorgt. Duschen und Toiletten sowie ein Wachsraum runden das Angebot ab.

Die Idee einer Infrastruktur für Langläufer im Tal ist nicht neu und figuriert bereits seit mehreren Jahren auf der Liste der Teilprojekte der Biosfera Val Müstair, wie Gabriella Binkert, Direktorin der Biosfera Val Müstair, sagt. Die Gemeindefusion und dann die Erfolge von Dario Cologna hätten wieder neuen Schwung in die Sache gebracht, betont sie weiter. Sie will auch nicht von einem Provisorium sprechen. „Wir haben eine schöne Einrichtung geschaffen und wollen in diesem Winter Erfahrungen sammeln. Dann können wir immer noch über weitere Maßnahmen nachdenken.“  (bg)

 

 

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: