Startseite > ....Gesellschaft, Schulen, Soziales > Zeichen der Solidarität

Zeichen der Solidarität

16. Dezember 2010

Die Kinder von St. Valentin backen Kekse und verkaufen sie bei ihrer Adventfeier

Die Adventaktion des Kindergartensprengels Schlanders ist Tradition geworden. Zum 11. Mal bieten die Kinder in allen Kindergärten von Reschen bis Tschars zusammen mit den pädagogischen Fachkräften Aktionen an, in denen sie Spenden für Kinder sammeln, denen es nicht so gut geht wie uns. „Heuer öffnen wir das Adventfenster Richtung Osten“, erklärt Frau Direktor Marianne Bauer. „Kindergartenkinder erfahren, dass es viele Menschen und Kinder schwerer haben als wir. Durch ihre Aktivität setzen sie bereits in jungen Jahren ein Zeichen der Solidarität. In diesem Jahr unterstützen wir den Neubau eines Kinderhauses im russischen Dorf Alexejevka in Gaschkortostan, Russland.“ Sr. Helena und Sr. Scholastica berichteten beim letzten Kollegium von den Kindern in Alexejevka. Die Kinder erleben zu Hause bedauernswerte Zustände: kalte Räume, betrunkene Eltern, Gewalt, Sexualvergehen. „Die wirkliche Armut können wir durch Bilder nicht ausdrücken“, erklärt Sr. Scholastica, die selbst in Alexejevka war. Bereits jetzt finden Kinder in einem Missions-Kinderhaus einen Zufluchtsort, einen Ort der Sicherheit, der Geborgenheit und mit einer warmen Mahlzeit am Tag. Zurzeit wird ein größeres Kinderhaus errichtet. Die Kinder wurden angeleitet, beim Bau mitzuhelfen, wodurch sie Eigenverantwortung und –initiative lernen. Fähigkeiten, die ihre Eltern ihnen nicht mit auf ihrem Lebensweg geben konnten, durch das totalitäre System gingen sie verloren. Im Rahmen der Weihnachtsfeier am kommenden Freitag werden die Spenden an  Sr. Helena und Sr. Scholastica übergeben. (ba)

 

 

Advertisements
Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: