Startseite > ....Gesellschaft, Schulen > „Neue“ Grundschule in Tarsch

„Neue“ Grundschule in Tarsch

16. Dezember 2010

„Wer wollte fleißige Handwerker sehn, der musste zur Schule gehn…..“ Schüler spielen die Bauarbeiten an der Grundschule Tarsch nach

Seit der Genehmigung für die Sanierung der Grundschule Tarsch im Februar 2007 sind mittlerweile über 3 Jahre vergangen. Nach diversen Anträgen, Ausschreibungen sowie den Finanzierungsplanungen konnte am 01.06.2010 schließlich mit dem Bau begonnen werden. Beim Umbau wurde Wert darauf gelegt, den Charakter des Gebäudes zu erhalten und mit viel Liebe am Detail gearbeitet. Die endgültigen Kosten belaufen sich dabei auf 686.597 Euro, wovon rund 346.000 Euro von der Gemeinde Latsch selbst aufgebracht werden müssen. Die restlichen Kosten trägt das Land.  Rechtzeitig zum Schulbeginn konnten die Schüler in ihre gründlich sanierte Schule einziehen. Dies wurde am Samstag, den 27.11.2010 im Vereinshaus von Tarsch gebührend gefeiert. Besonders die Kinder haben lange auf diese Einweihungsfeier hingearbeitet und wussten die Anwesenden mit kreativen Liedern und Einlagen zu

begeistern. Von LH Luis Durnwalder gab es dafür in seiner Ansprache Lob sowie einen Geldbeitrag für die Klassenkassen. Auch betonte der Landeshauptmann die Wichtigkeit, dass die Lebensqualität in den ländlichen Gebieten erhöht werde, um eine Abwanderung aus den Dörfern zu stoppen. Schulreferentin Andrea Kofler bezeichnete die sanierte Tarscher Grundschule als schönstes Schulhaus der Gemeinde Latsch und bekam dabei auch von BM Karl Weiss Zustimmung. Der Latscher Bürgermeister unterstrich die Wichtigkeit einer grundlegenden Sanierung.

Nach dem musikalischen Ausklang durch die Musikkapelle Tarsch und einer anschließenden Besichtigung der Grundschule wurde die Veranstaltung mit einem kleinen Umtrunk für die zahlreich erschienenen Gäste beendet. Besonders den Kindern wird dieser Tag lange in positiver Erinnerung bleiben. (am)

 

 

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: