Startseite > ...Sport, Fußball > Spannung zum Hinrundenschluss

Spannung zum Hinrundenschluss

16. Dezember 2010

Stefan Pöhl: Torschütze zum späten Ausgleich; oben: Schneeräumung am Tag zuvor

Nachdem der Schnee auf dem Morterer Sportplatz von fleißigen Spielern und Helfern am Vortag des Spieles geräumt worden war, konnte das Duell der beiden Mannschaften über die Bühne gehen. In einem kampfbetonten und intensiv geführten Spiel war Morter zu Beginn die phasenweise überlegene Mannschaft. Das Team hatte schließlich nach der Derbyniederlage gegen Goldrain einiges gutzumachen, was anfangs auch zu gelingen schien. So konnte Morter bereits nach wenigen Minuten durch Steve Trenkwalder in Führung gehen. Dies war auch der Halbzeitstand. Oberland kam selbstbewusst aus der Kabine und nahm das Spiel im Laufe der 2. Halbzeit in die Hand. So wurde das Spiel zugunsten der Oberländer gedreht, die Treffer gingen auf das Konto von Thomas Oberhofer und Mario Porth. Nachdem alles nach einen 2-1 Sieg für Oberland aussah, schafften es die Morterer, in einer spannenden Schlussphase, den viel umjubelten Ausgleichstreffer durch Stefan Pöhl zu erzielen. Dieser fiel sprichwörtlich in allerletzter Minute, war doch bereits die Nachspielzeit angelaufen.

Mit Abpfiff der Partie gab es noch auf beiden Seiten jeweils eine rote Karte aufgrund zweier Tätlichkeiten.

Nach dieser Punkteteilung scheint die Tendenz des FC Oberland Richtung Tabellenmittelfeld zu gehen, dahin wo sich Morter bereits seit geraumer Zeit befindet.

Holzknecht Florian und Andres Michael

 

 

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: