Startseite > ....Gesellschaft, Vereine > Die jungen Wilden

Die jungen Wilden

16. Dezember 2010

Diplomübergabe und Siegerfoto der Jugendgruppe der FF Schleis, welche mit 1933 Punkten den 1. Platz belegte

Der Wissenstest mit Orientierungsmarsch der Feuerwehrjugend stellt den alljährlichen Höhepunkt in der Jugendarbeit der einzelnen Feuerwehrbezirke dar. Über 350 Jugendliche unterteilt in 29Gruppen der einzelnen Dörfer aus dem Vinschgau und dem Bezirk Meran traten am Sonntag, den 14. November in Tartsch  gegeneinander an. Viele Landes- und Bezirksfunktionäre begrüßten die motivierten Florianijünger. Nach dem gemeinsamen Einmarsch, musikalisch umrahmt von der Musikkapelle Matsch, folgte der Gottesdienst, zelebriert von Diakon Punter. Danach starteten die Tests. Beim Orientierungsmarsch galt es eine Marschierübung zu bestehen sowie Gerätekunde, Kompasskunde, das Wissen der Dienstgrade und über Erste Hilfe, die Fahrzeugabkürzungen, Gerätekuppeln und Saugschläuchekuppeln und das Schlauch aufrollen wurden abgefragt. Gewonnen hat die Jugendfeuerwehr Schleis vor Prissian, Riffian gefolgt von Schlanders und Taufers i. M.. Zum Wissenstest waren 67 Jugendliche in Gold, 68 für das Leistungsabzeichen in Silber und 88 für jenes in Bronze angetreten. Nach bestandener Bronzeprüfung  kann das Leistungsabzeichen in Silber gemacht werden. Silber und Bronze werden schriftlich absolviert. Das Leistungsabzeichen in Gold erfolgt mündlich, wobei achtzig Fragen vorbereitet werden müssen und zwanzig davon gefragt werden. Heuer gab es das erste Mal Diplome für den Wissenstest in Gold. Für das leibliche Wohl sorgte die FF Tartsch . Der Bezirksjugendreferent des oberen Vinschgaus Karl Malloth zeigte sich begeistert aufgrund der hohen Beteiligung und sehr guten Ergebnisse der Teenies. (bbt)

 

 

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: