Startseite > ....Gesellschaft, Vereine > Zivilschützer proben Ernstfall in der OVEG-Halle

Zivilschützer proben Ernstfall in der OVEG-Halle

18. November 2010

Josef Prugger (FF Prad), Christoph Alber (OVEG) und Klaus Obwegeser (WK Prad)

Die neue Lagerhalle der Obstgenossenschaft OVEG in der Prader Gewerbezone, in der 1.400 Waggon Obst Platz finden, war in der vergangenen Woche Ziel eines nächtlichen Zivilschutz- Großeinsatzes. Angenommen wurde ein Brand der Lagerzellen mit Ammoniak-Austritt. In authentischer Abfolge wurden die Wehren aus dem Feuerwehrbezirk Obervinschgau teils mit Atem- und Brandschutzausrüstung, die Rettungskräfte vom Weißen Kreuz Carabinieri und die Ordnungskräfte mobilisiert. Der Vorstand der OVEG mit  Obmann Christoph Waldner und der Brandschutzplaner Egon Nischler beobachteten den Einsatz aufmerksam. „Es handelt sich heute um die erste Generalprobe“, sagten Alber und Nischler unisono. Und diese konnte nach rund zwei Stunden zur Zufriedenheit aller abgeschlossen werden. Im Anschluss wurde die Koordination des Einsatzes analysiert, um auch die kleinsten Mängel im Ablauf zu beheben. (mds)

 

 

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: