Startseite > .....Wirtschaft > Wirtschafts-Info: Mehrwertsteuer

Wirtschafts-Info: Mehrwertsteuer

4. November 2010

Die Rückvergütung der von Unternehmen im EU-Ausland bezahlten Mehrwertsteuer (MwSt) ist ab 2010 nur noch auf elektronischem Wege möglich. Nachfolgend einige Erläuterungen zu diesem für viele etwas unklaren Thema:

In einigen Fällen kommt es vor, dass ein Unternehmen in anderen EU-Staaten die MwSt angelastet bekommt und nicht, wie sonst üblich, eine „Netto-Rechnung“ erhält, die in Folge im Wohnsitzland des Unternehmens der MwSt unterworfen wird (reverse charge – System). Dies kann etwa bei Ausgaben für Messeleistungen, bei Benzinankäufen, oder allgemein bei Reise- und Essensspesen der Fall sein.

Da die MwSt, auch wenn sie im anderen EU-Land belastet wird, für Unternehmen eine neutrale Position darstellt, können die Unternehmen, sofern sie während des Erstattungszeitraumes im jeweiligen Mitgliedsstaat keine Niederlassung oder Wohnsitz haben, die Rückvergütung dieser MwSt beantragen.

Bis zum Jahr 2009 konnten die Anträge, wie eingangs erwähnt, schriftlich eingereicht werden. Mit dem MwSt-Paket 2010 (Legislativdekret 18/2010) ist die Anpassung an die EU-Norm (Richtlinie 2008/9EG vom 12. Februar 2008) vorgenommen worden. In Folge der neuen Regelung müssen die Anträge ausnahmslos auf elektronischem Weg und spätestens innerhalb 30. September des Folgejahres ausgefüllt und versendet werden.

Die Neuregelung hat speziell für die Rückerstattungsanträge des Jahres 2009 einige Unklarheiten und Unsicherheiten mit sich gebracht und dies nicht zuletzt, weil die spezielle Software in manchen Staaten erst relativ spät veröffentlicht wurde. Aus diesem Grund hat der Europarat für die Ansuchen betreffend das Jahr 2009 kurzfristig einen Fristaufschub bis 31. März 2011 beschlossen.

Die einzelnen Mitgliedsstaaten haben die EU-Vorgaben im Übrigen nicht einheitlich umgesetzt, wodurch sich eine Reihe von Unterschieden ergeben, die im Einzelfall zu berücksichtigen sind. Weitere Informationen sind auf der neuen Website der Agentur der Einnahmen (www.agenziaentrate.gov.it) unter folgendem Menüpunkt erhältlich: Cosa devi fare / richiedere / rimborsi / rimborsi IVA UE residenti

Lorin Wallnöfer, Wirtschaftsberater

 

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: