Startseite > ......Politik, WIND-KOMMENTAR > Vinschgerwind – Kommentar:Reportagen für Menschen

Vinschgerwind – Kommentar:Reportagen für Menschen

4. November 2010

Adelina Wallnöfer aus Prad überreichte mir vor ungefähr einem Jahr ein kleines, hundertdreißig Seiten umfassendes Buch mit dem Hinweis: Wäre das nicht was für den Bildungsausschuss Mals? Das Buch beinhaltete zehn Reportagen aus aller Welt, welche in bekannten Magazinen wie Stern, der Spiegel, GEO, ZEITMagazin veröffentlicht, prämiert und in Buchform anlässlich der Vergabe des Hansel-Mieth-Journalismus-Preises 2009 herausgegeben wurden. Die Frage von Adelina verstand ich dann beim Lesen der elften Reportage, als der Namen Gabriel Grüner in den Vordergrund trat. Über das Schicksal Gabriel Grüners hat im Kulturteil dieser Ausgabe sein Freund und Berufskollege Uli Reinhardt von der Agentur Zeitenspiegel (Stuttgart) einen Gastbericht verfasst. Im Bildungszug hingegen wird auf die Veranstaltungen „Gabriel Grüner – Reportagen für Menschen“ hingewiesen, welche vom 11. bis 21. November in Mals stattfinden. Sie stellen den Menschen Gabriel Grüner in den Mittelpunkt, aber auch das Genre der Reportage, ergänzt mit einer beeindruckenden Fotoausstellung. Das oben genannte Buch kann dabei natürlich erworben werden. So bin ich Adelina dankbar für den Anstoß und vor allem für ein interessantes Jahr des Austausches und der Zusammenarbeit mit den Geschwistern Grüner und den vielen Freunden von Gabriel Grüner aus nah und fern. In diesem Erfahren kann ich Petra Meyer, ehemalige Pressesprecherin von „Ärzte ohne Grenzen“, nur beipflichten, die sich wie folgt an Gabriel Grüner erinnert: „Er hat viel berührt und bewegt und das ist selbst zehn Jahre später noch spürbar“.

von Ludwig Fabi

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: