Startseite > ....Gesellschaft, Weiterbildung > „Petschlen“ und Märchen

„Petschlen“ und Märchen

7. Oktober 2010

Groß und Klein hörten den lebendigen Erzählungen von Roman Moser aufmerksam zu

Am Samstag, 18. September 2010 fand südtirolweit die „Lange Nacht der Museen“statt. 35 Museen haben auch heuer wieder in den Abendstunden ihre Tore geöffnet und ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein geboten. Ein ungewöhnlicher Einblick in die Museen und Sammlungen des Landes konnte gewonnen werden. Es war vorwiegend die einheimische Bevölkerung, darunter sehr viele Familien und zahlreiche Jugendliche, die die seltene Gelegenheit nutzten, die Museen und ihre Schätze in dieser besonderen Atmosphäre kennenzulernen. Ein Erlebnis für alle Sinne war auch die Veranstaltung im Heimatmuseum Laatsch. Seit 2002 gibt es das Heimatmuseum in Laatsch, ein Museum des Alltags, ca. zweitausend Museumsstücke geben Einblick in die Lebensweisen, Traditionen, Bräuche und Arbeitswelt unserer Vorfahren. Spannende Märchenerzählungen mit der Familie Moser aus Stilfs fesselten nicht nur die Kleinen. Die Märchen, eingepackt in einem Bettchen aus „Petschlkernen“ mussten von den Kindern geweckt werden. Die lebendige Art des Erzählens, in Mundart, ließ die Zuhörer in die Welt der Hexen und Sagenwelt tauchen. Durch heimische Produkte wurde der Abend kulinarisch unterstrichen. (bbt)

 

 

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: