Startseite > ....Gesellschaft, Events > Unterwegs im „midlifetrain“

Unterwegs im „midlifetrain“

23. September 2010

Die Bühne beherrscht haben v. l. Erwin Windegger, Julia Hinteregger, Wolfgang Paulmichl (hinten) und Max Castlunger (nicht im Bild)

Sie sind alle auf den „midlife“-Zug aufgestiegen und nun unterwegs: die Musiker Wolfgang Paulmichl, Erwin Windegger, Julia Hinteregger, Michele Bonivento, Max Castlunger, Gerhard Egger und Martin Ohrwalder. Vor 30 Jahren hat die Geschichte angefangen, „als wir uns noch cool gefühlt haben“. Damit gemeint hat Paulmichl, gebürtiger Stilfser, den Start der heutigen mit zehn Eigenkompositionen gefüllten CD „Unterwegs-lifetrain“, die kürzlich im Kulturhaus Schlanders mit einem Konzert vorgestellt wurde. Gerecht geworden ist man jener Ankündigung, die von Musik, die in keine Schublade passt, gesprochen hat. „Midlife train“, der Hauptsong, hat mit seiner eigenen Dynamik das Zeug zum Ohrwurm, das Publikum hat’s mit Applaus bekräftigt. Jodeln in Jazz und in Rapp gepackt, das ergibt den Song „Na!Do nit“. Nicht auf der CD aber live präsentiert und Grandioses gelungen ist mit der Vertonung von Georg Paulmichls Hörbuch. „Die Staatsmänner“, „der Tod“ und „Universum“ von Wolfgang Paumichl intoniert, hat Windegger auf der Bühne mit Power inszeniert. Dem Publikum wurde aber nicht nur Aufregendes fürs Ohr präsentiert, den Kulturhausmannen und –frauen gebührt Lob: stimmig, mit Stil, ist das Ambiente für die CD-Präsentation arrangiert worden. (ap)

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: