Startseite > ....Gesellschaft, Weiterbildung > Junge Klänge auf der Fürstenburg

Junge Klänge auf der Fürstenburg

9. September 2010

Bereits zum 4. Mal fanden die Jungbläsertage des VSM-Bezirkes Schlanders hinter den Mauern der Fürstenburg in Burgeis statt, nachdem sie zuvor einige Jahre lang in St. Valentin abgehalten wurden. In diesem Jahr belagerten nicht weniger als 70 Nachwuchsmusikanten und –musikantinnen die Räumlichkeiten der mittelalterlichen Burganlage. Die Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren wurden von insgesamt 13 Musiklehrern unterrichtet. Dabei konnten sie nicht nur bei den einzelnen Registerproben und dem Ensemblespiel Erfahrungen sammeln, sondern übten auch das Zusammenspiel im Orchester. An einem Nachmittag fand auch eine Marschprobe mit Bezirksstabführer Stefan Nagl statt, der mit den jungen Musikern die Grundkenntnisse der „Musik in Bewegung“ erarbeitete. Auch an den Abenden war für Unterhaltung gesorgt und die Kinder bekamen einiges geboten. Verschiedene Spiele und sogar eine Olympiade verkürzten die Zeit bis zur Nachtruhe. Höhepunkt der Jungbläserwoche in Burgeis war zweifelsohne das gemeinsame Abschlusskonzert im Innenhof der Fürstenburg, bei dem die Jugendlichen voller Stolz ihr Erlerntes dem zahlreich erschienenen Publikum präsentierten. Die Organisation der Jungbläserwoche lag in den Händen des neuen Bezirksjugendleiters Dietmar Rainer und seines Stellvertreters Hansjörg Greis. Finanziell großzügig unterstützt wurde das Projekt von den Raiffei-senkassen des Tales. Recht herzlich gedankt sei an dieser Stelle auch dem Team der Fürstenburg, mit Frau Direktor Monika Aondio an der Spitze, für die Gastfreundschaft und die vorzügliche Verpflegung.

Advertisements
Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: